MADONNA: »Give me all your love«

Give me all your love heißt das nächste Release von Team Madonna. Madonna selbst, Godmother und Mitunter-Regisseurin, hat das Leck im Internet zu ihrem Erstaunen entdeckt. Die Single verbreitet sich, vor dem Hintergrund das es eine inoffizielle Veröffentlichung sei, – anders als Madonnas neuester Film W.E., virusartig über alle Gossip-Kanäle. Warum Ihrem Kinofilm nicht dasselbe Marketing zuteil wurde, ist mir unverständlich. Man hat vermutlich angenommen, dass wenn Team Madonna, offiziell eine Frau, einen ernsthaften Kostümfilm auf die Leinwand projeziert, der Aufschrei der maskulinen internationalen Regiefront ohnehin so laut auflacht, dass die Welle der Aufmerksamkeit auf diese Weise entstünde. Pusteblume.

Zurück zum Song: Die Fans seien schon jetzt begeistert vom Retro-Sound der Single Give Me All Your Love, der an die achtziger Jahre erinnern soll. Falsch: Borderline, Physical Attraction, Lucky Star oder das grandiose Everybody klingen nach Achtziger und da es Madonna-Singles sind, darf man sie auch mit einer Madonna-Single aus dem Jahr 2011, sprich mit Give Me All Your Love vergleichen. Give me all your love bediene sich an Synthesizern, Drum Computer und Backing Vocals, die stark an den Nr.1-Hit Hey Mickey von Toni Basil aus dem Jahr 1982 erinnern sollen. Also man muss das selber entscheiden. Ich sage mal so: Nichts wäre spannender als wenn Madonna sich nur einmal selbst dazu durchringen könnte, Madonna zu zitieren und den Sound vom Beginn ihrer Karriere in unsere Zeit zu holen. Das ist aber nocht nicht geschehen.

WATCH THIS: Short Movies

Es gibt auch Gegenstimmen, die Madonnas neue Single als wenig innovativ erachten, wofür eine wie Madonna doch aber schließlich stehe. In einem Kommentar zu entsprechendem Artikel schreibt ein Leser: This crap makes Lady Gaga sound like Mozart.

Angeblich handelt es sich nicht um eine offizielle Version der Single, sondern um ein unerwünschtes oder geplantes Vorab-Leak, ein Loch in der Datensicherung ihrer perfektionistischen Marketing- und PR-Stabsstelle. Die Veröffentlichung der Single Give me all your love (schon im November 2011) sei angeblich alles andere als geplant und nicht durch die Queen lizensiert.

Madonna steht kurz vor der Veröffentlichung ihres nächsten Albums und musikalisch gilt der nächste Wurf bei Madonna an und für sich regelmäßig als ein Comeback und wird entsprechend früh eingeleitet. Schon vor Längerem kommunizierte man ihren für die Zukunft geplanten SuperBowl-Auftritt in 2012 – Amerikas größtes Medienereignis. Aber das geht seit bald einem Dutzend Studio-Alben oder über 25 Jahren immer wieder genau so. Das Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür, das neue Material benötigt vor dem offiziellen Vertrieb einen kostenarmen Auftrieb und im Idealfall eine Art Test-Phase. Madonna und Manager lassen einerseits via social media-Dienst twitter verlautbaren, es handele sich um Material, dass man jedoch nicht habe vor 2012 veröffentlichen wollen. Madonna wisse sogar, dass Fans dies nie getan hätten. Andererseits freue man sich, so ihr Manager andernorts, dass die Fans die Platte bereits so positiv aufnehmen würden.

Warum, wenn der Song doch fertig ist – Demoversion hin oder her – sollte sich eine Madonna, eine Queen of Pop das Weihnachtsgeschäft entgehen lassen? Madonna-Manager Oseary will wissen, dass für das voraussichtlich im Februar, vielleicht aber auch im Dezember erscheinende Album nichtmal ein Titel ausgewählt sei. An dem neuen Album sollen dieses Mal DJ Martin Solveig und wiederholt Produzent William Orbit, der bereits 1998 ihr vielfach gekröntes Album Ray of Light und im Jahr 2000 für ‘Music’ mit Madonna kooperierte, mitwirken.

More about Madonnas New Single Give Me All Your Love:

The Lavalizard: New Song: Madonna – Give me all your love (Full Song) 

Giga.de: Madonna – Give me all your love Stream 

muumuse.com: Listen Now: Madonna’s “Give me all your love” Demo has leaked

bild.de: Viel zu früh! Madonna – Single im Netz aufgetaucht, Album war für Frühjahr 2012 geplant

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: